Wie hoch ist der Preis von Bitcoin?

Der Bitcoin-Preis bedeutet eigentlich die Preisbewegung, die Bitcoin macht. Der Preis von Bitcoin wird bestimmt, indem ein Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage weltweit gefunden wird, das von Käufern und Verkäufern von Bitcoin gefunden wird, die den Vermögenswert an Online-Börsen handeln. Im Gegensatz zum traditionellen Aktienmarkt ist der Kryptowährungsmarkt und damit der Bitcoin-Preis rund um die Uhr aktiv. Wenn mehr Bitcoins verkauft als gekauft werden, ist die Nachfrage nach Bitcoin geringer und der Preis sinkt. Wenn der Preis von Bitcoin steigt, besteht daher mehr Nachfrage als Angebot. Händler sind dann bereit, mehr zu zahlen und der Preis steigt.

Der Preis von Bitcoin (oder der Kurs, zu dem es an Börsen gehandelt wird) ist bekanntermaßen sehr volatil, was bedeutet, dass es zu großen Preisschwankungen kommen kann. Der Grund dafür ist, dass der Bitcoin-Markt im Vergleich zu anderen Finanzmärkten noch relativ klein ist. Infolgedessen kann ein großer Bitcoin-Kauf oder -Verkauf einen großen Einfluss auf den Preis haben. Zum Vergleich: Zum Zeitpunkt des Schreibens beträgt der Gesamtwert des Kryptowährungsmarktes +- 900 Milliarden im Vergleich zum gesamten Aktienmarkt, der einen Wert von 70.000 Milliarden hat. Aufgrund seiner Volatilität hat der Kryptowährungsmarkt das Potenzial, ein Markt zu sein, auf dem mit dem Handel viel Rendite erzielt werden kann, aber andererseits auch ein höheres Risiko birgt.